Weingut WoW by Wolfgang Bender

Neuer Rotwein Tribute

Mit dem „2014 Tribute trocken“ gibt es ab sofort ein neues Rotweincuveé. Der Rotwein ist ein Tribut an Erich Bender, meinen Vater. Er hat von 1964 bis 2010 die Weine ausgebaut  und unter anderem 1999 einen Cabernet Sauvignon und 2000 einen Merlot angelegt, aus dem dieser Wein gekeltert ist. Auch der Ausbau ist ihm nachempfunden. Beide Trauben wurden in offenen Bütten vergohren, der Tresterkuchen wurde bis zu sechs mal am Tag untergestampft und nach der Gärung durfte der Wein noch weitere zwei Wochen auf der Maische Aroma ziehen. Der Cabernet wurde dann nach dem Pressen in Barriques aus Französischer Eiche gelegt die vorher schon zwei mal mit Wein belegt waren. Der Merlot kam in ein großes Holzfass von 1962. Nach einem Jahr Reife wurden beide Weine zu einem Cuvée verschnitten und durften noch zwei Monate in neuen Barriquefässern aus ungarischer Eiche reifen.

Als 2014er Jahrgang ist der Wein noch sehr jung. Am liebsten hätte ich den Wein noch ein Jahr länger im Holz reifen lassen aber schon im November habe ich mir das Cuvée immer wieder im kleinen Maßstab verschnitten weil ich es nicht abwarten konnte. Nachdem ich also bei fast jeder kleinen Weinprobe auf den Barriques herumgeturnt bin, um mir ein paar Tropfen aus den Fässern zu ziehen, habe ich mich entschieden den Wein doch etwas früher abzufüllen bevor ich ihn noch ausgetrunken hätte. Momentan gibt es noch eine limited Edition in der 1,5l Magnum Flasche.

Das Bild zeigt Lupus wie er genüsslich einen Weinstock zerkaut und dabei auf die guten Tropfen aufpasst. Welcher Wachhund könnte passender sein als ein Tschechoslowakischer Wolfshund, wo doch mein Vater selbst einen Wolfshund auf dem Hof hielt als ich hier aufgewachsen bin.

Der 2015er Tribute ist sogar insgesamt 6 Wochen auf der Maische geblieben bevor er abgepresst wurde. Jetzt reift er teils im großen Holz und teils im Barrique wie sein Vorgänger. Durch den geringen Ertrag und die Trockenheit in 2015 wird er wohl etwas länger brauchen um seine intensive Würze und Kraft zu harmonisieren.